Mit dem Katalog durch Angebot surfen

Gerade im Coronavirus bedingten Lockdown ist eine Literatur-Auswahl in der Stadtbibliothek Hockenheim etwas schwieriger – aber nicht unmöglich. Ein Besuch mit der Auswahl des interessanten Buches ist leider nicht möglich.

Der OPAC-Katalog, also die Suchfunktion auf der Internetseite der Stadtbibliothek, schafft dabei Abhilfe. Die Abkürzung steht dabei für „Online Public Access Catalogue“ oder auf Deutsch „Öffentlicher Bestands-Katalog“. Er beinhaltet rund 35.000 Medien zur Auswahl.
 
Nach dem Öffnen des OPAC-Katalogs wird dem Nutzer ein Eingabefeld angezeigt. Hier lässt sich ganz einfach ein Autoren-Name, ein Titel oder ein Begriff eingeben. Im Falle der Bibliothek ist diese Suche als „Einfache Suche“ bezeichnet. Wo eine einfache Suche existiert, gibt es sehr häufig auch eine weitere, genauere Suche – so auch hier. Benannt ist sie mit „Erweiterte Suche“. Erreicht wird sie über den Begriff „Mediensuche“ in der Navigations-Leiste am oberen Bildrand. Die Mediensuche ist bereits eingerahmt. Verschiebt man den Mauszeiger auf den Pfeil rechts neben der Bezeichnung, so öffnet sich ein Fenster; dort findet sich der Link zur Erweiterten Suche. Mit einem Klick darauf gelangt man dort hin.
 
Erweiterte Suche liefert mehr Treffer
Angeboten werden dann zehn Suchfelder, mit denen sich eine Suche sehr genau spezifizieren lässt. Sehr empfehlenswert ist erst einmal ein Klick auf den Button „Hilfe“ – insbesondere wenn man die Erweiterte Suche erstmals nutzt. In der Hilfe erfährt der Nutzer, was sich hinter den einzelnen Feldern verbirgt und wie diese zu nutzen sind. Manche Felder sind selbsterklärend.
Etwas unscheinbar versteckt sich ein wichtiger Button unter den farblich hervor gehobenen Bewertungssternchen – er nennt sich „Verfügbare Medien“. Eine Markierung in diesem Feld bewirkt, dass in einer Suche nur Medien angezeigt werden, die auch ausleihbar sind. Das erspart Zeit.
 
Neuheiten im Fenster
Mancher Leser wird sich auch fragen, wie er sich denn nun neu angeschaffte Medien anzeigen lassen kann. Dafür gibt es in der Mitte der Maske ein Feld, benannt „Erwerbungen der letzten Tage“. Gibt ein Leser hier beispielsweise „zehn“ ein, zeigt das Ergebnis alle neu erfassten Medien der letzten zehn Tage an. Will man die Suche weiter einschränken, kann man etwa noch das Feld „Mediengruppe“ nutzen. Mit dem Pfeil rechts im Feld klappt ein Auswahlfeld auf; ein Klick auf einen Begriff – etwa „DVD“ – schränkt die Suche weiter ein, hier auf nur Filme. So lassen sich ganz einfach und sehr bequem die neuesten Medien der Bibliothek aus dem Bestand herausfiltern. Die Titel können dann per Telefon oder E-Mail bei den Mitarbeitern für den Abholservice bestellt werden.
 
Lohnenswert ist aber auch ein Besuch in der Stadtbibliothek in der Zehntscheune nach dem Corona-Lockdown. Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek Hockenheim haben nämlich die Fenster im Erdgeschoss mit zahlreichen Neuheiten versehen. Einfach von der Auswahl überraschen lassen. Lücken werden sehr schnell geschlossen, denn es warten noch viele Neuheiten auf ihre Ausleihe. Einfach Autor und Titel merken und für den Abholservice bestellen.
 
Seit kurzem bietet die Stadtbibliothek Hockenheim auch einen Rückgabe-Service an, bei dem entliehene Medien abgegeben werden können. Das Verfahren ähnelt der Abholung: Eine Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Auf Grund der großen Nachfrage hat die Stadtbibliothek Hockenheim das Zeitfenster zur Rückgabe erweitert: Donnerstag 14 bis 18 Uhr, Freitag 9 bis 13 und 14 –bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr. Dadurch verringert sich der Zeitraum für die Abholtermine: Dienstag und Mittwoch 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, Donnerstag nur 9 bis 13 Uhr, jeweils mit vorheriger Terminvereinbarung. Rückgabe und Ausleihe am gleichen Termin ist nicht möglich.
 
Wie erreiche ich den OPAC-Onlinekatalog?
https://bibliotheken.kivbf.de/hockenheim/Mediensuche
 

(Erstellt am 23. Februar 2021)

Kontakt

Stadtbibliothek
Untere Mühlstraße 4
68766 Hockenheim
Telefon 06205/ 21-666 o. 21-665

Karriere

Starten Sie Ihre Karriere in Hockenheim

Unsere Partner